Geschichte
Besucherzähler: ip based webcounter
Geschichte der Lumpenkapelle Kluftern

Die Lumpenkapelle Kluftern wurde im Jahre 1991 ins Leben gerufen.
Die erste namentliche Erwähnung erfolgte aber bereits im Jahr 1975.
Der Ursprung der Lumpenkapelle Kluftern war eine Gruppe von ca. 15 Musikerinnen und Musikern des Musikvereins Kluftern, die immer am "Schmotzige Dunschtig" in den frühen Morgenstunden durch Lipbach, Kluftern und Efrizweiler zog und die Bevölkerung weckte.
Das traditionelle Wecken am "Schmotzige Dunschtig" mit der anschließenden Schülerbefreiung ist bis heute erhalten geblieben.
In den ersten Jahren nach der Gründung beschränkte sich die musikalische Tätigkeit der Gruppe auf die Teilnahme an Umzügen. Im Laufe der Jahre und mit steigender Mitgliederzahl sind immer mehr Auftritte an Bällen hinzu gekommen.
Aus der Lumpenkapelle Kluftern ging später auch die Tanzgruppe "LUKA's" mit ca. 12 Personen hervor, die bis heute erhalten blieb und jedes Jahr auf mehreren Bällen ihre tänzerischen Fähigkeiten unter Beweis stellt.

Die Lumpenkapelle Kluftern besteht heute aus ca. 35 Mitgliedern und ist ein fester Bestandteil der Fasnet in der Umgebung.